Veröffentlicht am 11.06.2015 um 08:30 Uhr

Datenfresser: Wir zeigen Ihnen wir Ihr Datenvolumen länger hält

Facebook, WhatsApp, YouTube – das Datenvolumen für das Smartphone ist schnell verbraucht. Doch nicht immer müssen Sie gleich Ihren Tarif upgraden. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Daten-Spartipps.

Datenfresser finden

Wer sein Datenvolumen sparen möchte, muss zuerst wissen, welche Apps die meisten Daten fressen. Gehen Sie hierfür im Einstellungsmenü unter Datennutzung. Wenn Sie nach unten scrollen, finden Sie die Übeltäter. Sie können nun alle “Hintergrunddaten einschränken”. Das führt aber oft zu Problemen.

Sämtliche Benachrichtigungsfunktionen der Apps würden nur im WLAN funktionieren. Aktualisieren Sie manuell, funktionieren diese natürlich weiterhin. Cleverer ist es aber, einzelne Datenfresser zu lokalisieren und die “Hintergrunddaten” nur für selten genutzte Apps einzuschränken. Dafür im obigen Menü die jeweilige App anklicken und das Häkchen für diese App setzen.

Automatische Updates

Updates, insbesondere Systemupdates, können das Volumen stark beanspruchen. So wichtig diese Updates auch sind, in der Regel reicht es auch, das Update einige Stunden später im heimischen WLAN zu starten. Daher empfehlen wir, automatische Updates nur während einer WLAN Verbindung zu beschränken. Gehen Sie in den Play Store bzw. Apple Store, wählen Sie in den Einstellungen “automatische App-Updates nur über WLAN zulassen”.

Browser drosseln

Google Chrome bietet Nutzern eine Datenkomprimierung an. Chrome nutzt dann Google-Server, um besuchte Seiten zu komprimieren. SSL-Seiten sind daher hiervon ausgeschlossen. Öffnen Sie hierzu Chrome und gehen Sie in die Browser-Einstellungen auf “Datenkomprimierung”. Schieben Sie den Regler nun auf “An”.

Facebook-Videos abspielen

Autoplay in Facebook ist noch relativ frisch, dennoch ein richtiger Datenfresser. Schon beim Scrollen durch die Timeline, spielt Facebook die Videos in einer stummen Vorschau ab. Das saugt Datenvolumen. Beschränken Sie daher in den Facebook-Einstellungen „Video-Autoplay“ auf WLAN.

WhatsApp

WhatsApp verbraucht vergleichsweise wenig Datenvolumen. Bei Textnachrichten bewegt sich die App im Kilobyte-Bereich. Doch empfangene Videos und Fotos können sich im Megabyte-Bereich befinden. Stellen Sie daher auch hier den Auto-Download in den Einstellungen der App aus. Aufgepasst: Audio-Nachrichten werden weiterhin automatisch heruntergeladen.

Datenverbrauch kontrollieren

In den Einstellungen unter “Datennutzung” können Sie sich eine Warnung einstellen. Bei 1 GB Inklusiv-Volumen können Sie sich kurz vor der Drosselung ein Limit setzen und werden vom System gewarnt. Wenn statt Drosselung weitere Kosten auf Sie zukommen würden, können Sie so auch eine Kappung der Internetverbindung erzwingen.

Datenvolumen des Handys reduzieren


‹ Übersicht

Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Arrow up

Dein Rückruf - ganz einfach!

Unser kostenloser Rückruf-Service steht dir Mo.-Fr. zwischen 9:00-17:00 Uhr zur Verfügung.

Gerne kannst du uns auch jederzeit über unser Kontaktformular, per E-Mail direkt an info@sofortschutz.net oder auf Facebook deine Fragen zukommen lassen!

hotline hotline Rückruf

Einfach, schnell und immer für dich da!



Bei Fragen erreichst du uns auch über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr).

service service Service
361.97090148926 ms
amazon ad system