Veröffentlicht am 03.11.2014 um 07:23 Uhr

Hotspots: So surfen Sie sicher im öffentlichen WLAN

Wer einen öffentlichen Hotspot nutzt, um unterwegs zu surfen, sollte das mit Vorsicht genießen. Profile, Login-Daten, E-Mails und sogar Online-Banking-Zugänge können abgefangen werden. Führt das zwingend zum Verzicht oder gibt es Möglichkeiten auch im Hotpot sicher zu surfen?

Sicher über Hotspots surfen

Verzicht aus Angst vor Attacken? Mit ein paar tricks verringern Sie zumindest das Risiko auf Hacker-Angriffe und können die radikale Lösung vermeiden.

Basisschutz

Es mag banal klingen, aber fangen Sie mit der Basis an. Wer mit dem Laptop surft, sollte seine Programme auf dem neusten Stand halten: Antivirus-Software und System sollten immer up to date sein. Deklarieren Sie zudem bei erstmaliger Verbindung das Netzwerk als “Öffentlich”, wenn Sie sich mit einem öffentlichen Netzwerk verbinden. Windows schottet so ihr System vor Fremdeingriffen ab – zumindest soweit möglich.

Was beim Laptop gilt, gilt gleichermaßen auch beim Smartphone. Halten Sie Ihr System aktuell – das gilt sowohl für das System als auch für einzelne Apps. Beim Android-Smartphone prüfen Sie Ihre Apps über den Playstore. Das System halten Sie über “Einstellungen/Info” sowie “Software-Informationen” aktuell.

Beim iPhone finden Sie mögliche Systemupdates unter “Einstellungen/Allgemein” unter dem Punkt “Softwareaktualisierung”. Apps aktualisieren Sie über den AppStore, indem Sie unter “Updates” nach Meldungen schauen.

VPN-Tools und Apps

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nutzt sogenannte Virtual Private Networks (VPN). Damit werden Ihre Daten abgeschirmt und selbst für den unwahrscheinlich Fall, dass jemand Ihre Datennutzung am Hotspot mitschneidet, kommt nur Datensalat an. Android und iOS liefern i.d.R. eine VPN-Einrichtung mit. Diese finden Sie unter den “Einstellungen/Netzwerk”. In Telekom-Hotspots können Sie auf das hauseigene VPN zurückgreifen. Eine Anleitung gibt es hier.

Fernab vom Telekom-Hotspot können Sie auch auf alternative Dienste zurückgreifen, so beispielsweise Hotspot Shield für Windows. Es gibt auch eine passende Android-App – beide gratis, wenn man die Werbeeinblendungen ertragen kann. Für iPhone und iPad kostet die App knapp unter 1 Euro.

Doch aufgepasst: Nicht immer ist die Verbindung über VPN möglich bzw. attraktiv. Manch ein Hotspot-Anbieter verbietet schlichtweg die Verbindung über VPN. Oder die Verbindung ist so langsam, dass Sie die Lust am surfen verlieren, denn ein VPN drosselt die Geschwindigkeit drastisch.

Ohne VPN

Wer ohne VPN öffentlich surft, sollte zumindest die Basisschutz-Einstellung beachten und bei Login-Seiten darauf achten, dass zumindest eine SSL-Verbindung besteht und somit Ihre Login-Daten nicht ohne Weiteres angefangen werden können. Die SSL verschlüsselte Seiten erkennen Sie an dem HTTPS vor der eigentlichen Adresse. Das gilt natürlich in erster Linie für Seiten, bei denen Sie sich einloggen müssen – Wetter, Google und Co. können Sie ohne Verschlüsselung aufrufen.


‹ Übersicht

Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Arrow up

Dein Rückruf - ganz einfach!

Erneut einen Rückruf anfordern


Oder ruf uns direkt an:
0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr)

hotline hotline Rückruf

Einfach, schnell und immer für dich da!

327.40497589111 ms
amazon ad system