Veröffentlicht am 13.11.2013 um 14:42 Uhr

Handy statt Fotostudio – der Profifotograf auf Ihrem Smartphone

Die heutige Welt wird mobiler, das Leben schnelllebiger. Zeit ist ein wichtiger Faktor im Beruf, aber auch in der Freizeit- und Hobbygestaltung. Dazu gehört auch das Fotografieren. Immer häufiger greifen wir zum Smartphone statt zur professionellen Kamera.

Handy statt Fotostudio

Aufwändige Fotos erstellen und professionell bearbeiten – das wär’s. Nein, das ist es schon! Neben “Anschnall-Objektiven” für das Smartphone bieten Foto-Apps zusätzlich die Möglichkeit, Fotos relativ professionell zu bearbeiten.

„Ich wollte mal wieder ein professionelles Fotoshooting beim Fotografen machen. Am besten ein Bild in Schwarz-Weiß.“ Sätze wie diese sind bereits Vergangenheit. Der Griff zum eigenen Smartphone ist wesentlich kürzer und meist kostengünstiger als der Weg zum Fotostudio oder auch die eigene Nachbearbeitung der Fotos am heimischen PC. Doch was bieten uns die Handy-Apps alles?

Standardfunktionen, wie das Entfernen von roten Augen, Zuschneiden von Bildern und Einstellen des Schärfegrads, kann heute schon jedes Smartphone. Für alles, was darüber hinaus geht, gibt es moderne Apps. Diese machen aus dem Handy ein Fotostudio samt Abteilung für die Nachbearbeitung.

Die Foto-App „Colorsplash“ ermöglicht die einfache Farbkorrektur. Ob ein Farbbild in Schwarz-Weiß ändern, ausgewählte Bereiche einfärben, Helligkeit, Kontrast, Graustufen oder die Farbtemperatur anpassen: Das alles wird mit dieser App in wenigen Klicks möglich. Sie ist für 0,89 Euro im App-Store für das iPhone erhältlich.

Fotofilter, Schärfe- und Kontrasteffekte, Autokorrektur, Drehen oder Schneiden. All diese und einige Bereiche mehr deckt die Google-App ab. Die Bedienung ist einfach, so kann der Nutzer die Stärke einiger Filter zum Beispiel per wischen über den Bildschirm einstellen. Intuitiv und selbsterklärend. „Snapseed“ steht allen Android und iPhone Nutzern kostenlos zur Verfügung und ist deswegen unser Tipp der Redaktion.

Ob Schwarz-Weiß oder Sepia-Effekt, einfacher oder besonderer Rahmen, Accessoires hinzufügen oder Panorammfunktion, die Foto-Apps können fast alles. Bilder können editiert und als Kollagen aufbereitet werden. Die Anwendungen ermöglichen dem Laien und dem Profi unzählige Möglichkeiten – und das mobil und zeitsparend.

Doch wo ist der Haken? Der Preis ist es nicht. Das breite App-Angebot fängt bei kostenlos an und endet in unbekannten Höhen. Alle Funktionen werden von den Apps allerdings nicht angeboten. Instagram und Co. haben neue Maßstäbe in Sachen schneller und mobiler Fotobearbeitung und Hobbyauslebung gesetzt.

Und doch: Die Apps mögen zwar viele Möglichkeiten bieten, die schnell einen tollen Effekt erzielen, das Know-How wird das Programm aber nicht ersetzen. Gestalterische Grundlagen, wie der Goldene Schnitt, Techniken zur Bildgestaltung und der richtigen Positionierung eines Motivs kann einem das Smartphone nicht vermitteln – noch nicht. Dennoch gibt es dank der vielseitigen Apps unzählige Möglichkeiten mit denen Fotos zu unvergesslichen Erinnerungsstücken werden können. Egal ob Schnappschuss oder gestelltem Foto, jeder kann das ideale Bild nach seinen Bedürfnissen erstellen. (SK)


‹ Übersicht

Brauchst du Hilfe?

Rufe uns direkt an oder sende uns deine Telefonnummer. Wir rufen dich sofort zurück!

Erneut einen Rückruf anfordern


Oder ruf uns direkt an:
0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr)

Das Team von Sofortschutz steht dir zur Seite!

Sofortschutz
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Arrow up

Dein Rückruf - ganz einfach!

Erneut einen Rückruf anfordern


Oder ruf uns direkt an:
0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr)

hotline hotline Rückruf

Einfach, schnell und immer für dich da!

186.10286712646 ms
amazon ad system