Veröffentlicht am 15.05.2015 um 11:33 Uhr

Video-Streaming: Welcher Anbieter ist für Sie der Richtige?

Mit dem Start von Netflix in Deutschland haben einige Marketingabteilungen der hiesigen Streaming-Dienste sicherlich wackelige Knie bekommen – Experten sprachen sogar von einem großen Umschwung der Streaming-Anbieter. Doch der große Knall blieb aus, denn selbst Netflix ging mit kleinen Schritten auf den deutschen Markt. Grund genug, die Anbieter auf dem Markt etwas genauer unter die Lupe zu nehmen – wir haben uns die größten Anbieter vorgenommen – von Netflix, Amazon Prime und Co.

Ein Blick auf die verschiedenen Anbieter macht schnell eines sichtbar: Preis und Filmangebot variieren stark. Die Katze im Sack muss dennoch niemand kaufen, denn nahezu alle Anbieter bieten ein Probeabo.

Video Streaming

Netflix

Netflix ist Weltmarktführer im Video-Streaming. Im Vergleich zum Angebot in den USA – wo die Video-Auswahl nahezu grenzenlos erscheint – geht Netflix in Europa mit kleinen Schritten voran. Die Auswahl an Filmen und Serien ist deutlich abgespeckter – dennoch ist das Angebot im Vergleich zur deutschen Konkurrenz relativ groß. Im „Flatrate-Modell“ haben Amazon Prime und Maxdome den längeren Atem – Maxdome mit 9.000 und Netflix mit 1.230 Filmen und Serien .

Angebot

Serienfreunde kommen auf ihre Kosten. Insbesondere die Netflix-Eigenproduktionen punkten, so z.B. mit „Orange is the new black“ und „Marco Polo“. Dafür schlägt der Exklusiv-Verkauf der langersehnten 3. Staffel von „House of cards“ Wellen in der Community. Netflix-Abonnenten müssen warten – Sky-Abonnenten hingegen kommen, dank großem Budget des Anbieters, in den Genuss die 3. Staffel der Erfolgsserie vor allen anderen zu sehen. Netflix hat die Erstausstrahlungsrechte der Eigenproduktion an den Pay-TV-Anbieter verkauft und somit für Unruhe gesorgt. Für die Fans der Serie eine Enttäuschung. Dafür gibt es auch hier natürlich die großen Serienklassiker der vergangenen Jahre: „Breaking Bad“, „Prison Break“, „Sons of Anarchy” usw. sind im Repertoire von Netflix und das sogar in Original-Fassung (optional mit Untertiteln) erhältlich, ein großer Pluspunkt für Serienliebhaber.

Kosten

Ein Abonnement kostet von 7,99 Euro für die Basisversion bis zu 11,99 Euro für Ultra-HD bei zeitgleicher Nutzung von 4 verschiedenen Geräten. Nach alter Manier trifft man sich in der Mitte: 8,99 Euro kostet das HD-Abo für 2 Geräte gleichzeitig – teils sogar mit Dolby Digital Tonspur (5.1). Der Trick: Account teilen und für 4,50 Euro p.P. Netflix in HD genießen. Technisch durchaus möglich und wie es scheint, vom Betreiber auch toleriert. Denn Vorkehrungen, das zu unterbinden, gibt es derzeit nicht.

Testabo: 1. Monat kostenlos.

Plattformen

Browser, iOS, Android, Windows Phone, AppleTV, Smart-TV, Playstation 3, Xbox 360, Wii, Wii U, Chromecast.

Amazon Prime Instant Video

In Deutschland hat sich der Streaming-Dienst von Amazon an die Spitze gesetzt in Sachen Marktanteilen. Mit über 33 Prozent Marktanteilen setzen sie sich deutlich ab und müssen derzeit der Konkurrenz kaum fürchten. Das liegt wohl zum einem an dem großen Streaming-Angebot und zum anderen an der Preisstrategie, die die Konkurrenten deutlich unterbieten und zusätzlich den Prime-Versand für jegliche Amazon-Produkte on top bietet.

Angebot

Amazon Prime Instant Video hat mit 2000 Serien und Filmen die zweitgrößte Spielwiese für Streaming-Freunde – davon rund 1500 Filme und 500 Serien. Nicht grundlos steht der Streaming an der Spitze. Serien- und Filmklassiker sind im Filmabo sowie zahlreiche Blockbuster wie “World War Z” und Co. Als Sahnehäubchen gibt’s den Premium-Lieferdienst für Amazon-Besteller oben drauf. In Kombination ein Top-Angebot. Wer ein Fire-Gerät besitzt, kann sogar für unterwegs Inhalte speichern und offline abrufen.

Kosten

Amazon nimmt 49 Euro pro Jahr für sein Prime-Dienst, in dem das Serien- und Filmpaket inklusive ist (4,10 Euro pro Monat). Abonnenten binden sich dadurch ein volles Jahr an Amazon, kommen aber auf ihre Kosten.

Testabo: 1. Monat kostenlos.

Plattformen

Browser, iOS, Android, Amazon Fire, Smart-TV, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, Chromecast.

Maxdome

Maxdome ist in der ProSiebenSat1-Gruppe geboren und trumpft durch ein riesiges Angebot, was aber auch daran liegt, dass zahlreiche Serien und andere TV-Formate aus den zugehörigen TV-Sendern zu finden sind.

Angebot

Die Schnittstellen von Maxdome reichen weit, sodass der Streaming-Anbieter viel lizensiertes Material mitbringt. Insgesamt können Nutzer auf rund 200 Serien und 3.700 Filme in der Flatrate-Version zurückgreifen – zusätzlich bietet Maxdome “Pay-per-View” an. Serienklassiker sind natürlich in der Flatrate-Version inklusive sowie eine ordentliche Sammlung an Blockbustern. Der Clou: Bis zu 10 Folgen oder Filme können gespeichert werden und unterwegs auch ohne W-LAN geschaut werden.

Kosten

Maxdome gibt es für 7,99 Euro. Wer “Pay-per-View” zusätzlich nutzt, muss natürlich noch drauf zahlen. Aufgepasst: Bei den meisten Streaming-Anbietern ist die Kündigung unkompliziert online per Klick möglich (auch die Probe-Abos). Bei Maxdome bleibt man aber analog und das macht die Kündigung schwer. Die schriftliche Kündigung ist i.d.R. Pflicht und in der digitalen Welt stößt das bei Nutzern teils auf kleineren Widerstand.

Testabo: 1. Monat kostenlos.

Plattformen

Browser, iOS, Android, Windows Phone, Windows 8, Playstation 3, Playstation 4, Xbox One, Chromecast.

Watchever

In der Fülle an Inhalten steht der Dienst der Konkurrenz kaum in etwas nach. Langsam aber stetig hat sich Watchever in Deutschland etabliert. Auch wenn Watchever nicht als Vorreiter und Exklusiv-Anbieter gilt, füllt sich die Datenbank.

Angebot

Serienklassiker und einige Blockbuster finden Nutzer in der Streaming-Plattform und können diese nahezu überall abspielen, denn Andockstationen sind zahlreich vorhanden: SmartTV, Apple-TV und Co. sind ohne weiteres nutzbar. Und Mark Wahlberg Fans aufgepasst: „Entourage“ ist in der Flat enthalten. Pay-per-View bietet Watchever nicht an, es ist ein reiner Flatrate-Tarif und teils gibt es sogar Offline-Inhalte

Kosten

Watchever reiht sich ein in den Preisdurchschnitt. 8,99 Euro kostet das Abo und ist monatlich kündbar. Wer sich unsicher ist, kann ausgiebig testen. 2 Monate kostet der Dienst keinen Cent.

Testabo: 2 Monate kostenlos.

Plattformen

Browser, iOS, Android, SmartTVs, AppleTV, Playstation 4, Xbox One, Chromecast.

Sky Snap

Sky hat sich bereits die Exklusivrechte von „House of cards“ geschnappt. Mit Sky Snap bietet der Pay-TV-Titan nun aber auch ein Video-on-demand-Dienst an. Snap hat eine kleinere Auswahl an Titeln, dafür sind diese teilweise Exklusiv.

Angebot

Sky Snap trumpft nicht gerade mit einer riesigen Auswahl. Die Klassiker „Breaking Bad“ und „The walking dead“ sind noch im Sortiment, Serien wie „Suits“ und „Better call Saul“ werden Serienfans aber vermissen. Dafür gibt’s die rund 40 Serien für Erwachsene und etwas über 1.000 Filme auch in Originalsprache. Wermutstropfen: „Games of Thrones“ gibt’s mit Snap, ohne ein separates Sky Abo abschließen zu müssen.

Kosten

Mit 3,99 Euro ist Sky Snap ein Schnäppchen. Insbesondere für Serien-Neulinge, die die Klassiker nachholen wollen. Wer eine besonders große Auswahl haben möchte und die Klassiker schon längst durch hat, wird mit Sky Snap trotz des Preises wenig Spaß haben.

Testabo: Bis zum Monatsende kostenlos.

Plattformen

Browser, iOS, Android (nur Samsung-Smartphones und -Tablets), Smart-TV (nur Samsung), Xbox One, Chromecast

 

Quellen:
www.Netzwelt.de
www.skyscnap.de
www.netflix.de
www.amazon.de
www.watchever.de
www.maxdome.de


‹ Übersicht

Brauchst du Hilfe?

Rufe uns direkt an oder sende uns deine Telefonnummer. Wir rufen dich sofort zurück!

Erneut einen Rückruf anfordern


Oder ruf uns direkt an:
0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr)

Das Team von Sofortschutz steht dir zur Seite!

Sofortschutz
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Close
Arrow up

Dein Rückruf - ganz einfach!

Erneut einen Rückruf anfordern


Oder ruf uns direkt an:
0511 54359-682 (Mo.-Fr. 9:00-17:00 Uhr)

hotline hotline Rückruf

Einfach, schnell und immer für dich da!

296.64206504822 ms
amazon ad system